4 alternative Behandlungswege deiner Angststörung
Angst,  Angststörung

4 alternative Behandlungswege deiner Angststörung – Es gibt noch mehr als Psychotherapie

Viele Wege führen nach Rom, wenn es um die Behandlung einer Angststörung geht.

Die Wartezeit auf einen Therapieplatz liegt derzeit im Schnitt bei 6 Monaten. Das ist ziemlich heftig und für die Betroffenen, so wie für den Therapeuten, ein Schlag ins Gesicht.

Ich möchte dir daher heute 4 Möglichkeiten vorstellen, wie du die Wartezeit für dich effektiv nutzen kannst. Denn Ängste aufzulösen, die sich ungehindert vermehren können, wird mit der Zeit immer schwieriger und langwieriger.

Alternative Behandlung bei Angststörung

Dabei solltest du eines vorab wissen: Mit deiner Angst ist alles ok. Sie verhält sich korrekt, genau so, wie sie uns quasi installiert wurde. Das Problem sind unsere bewussten und unbewussten Bewertungen dieser Angst. Diese machen die Erkrankung aus und lassen sie so mächtig werden.

Die alternativen Behandlungswege führen dich zu einer bewussten Wahrnehmung deiner Angst und tief rein in dein Unterbewusstsein, wo sich Ängste auflösen lassen.

Ohne weitere Umschweife, geht es auch schon los.

1. Achtsamkeit und Meditation

Diese 2 Punkte sind in 2021 definitiv in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. Und das aus gutem Grund.

Meditation ist ein echter Gamechanger was Ängste angeht, denn sie wirkt sich direkt auf unser Angstzentrum im Gehirn aus (die Amygdala). Schon nach einigen Wochen der Praxis wirst du einen Effekt auf deine Angststörung spüren. Auf lange Sicht wirst du sie damit vielleicht sogar überwinden.

Das ist meine persönliche und ganz große Hoffnung und auch der Grund, warum ich zur Meditation fand. Das tägliche Praktizieren erfordert allerdings einiges an Willenskraft und Durchhaltevermögen. Den Termin beim Psychotherapeuten würdest du aber auch nicht einfach absagen, oder?

Achtsamkeit

Achtsamkeit schult deine Sinne und lässt dich im hier und jetzt bleiben, statt dich in deinen (Angst)Gedanken zu verlieren. Meditation und Achtsamkeit zusammen praktiziert, werden dein Leben mit absoluter Sicherheit zum Positiven verändern.

Alternative Behandlung einer Angststörung durch Meditation und Achtsamkeit

Sie werden dir mit der Zeit ermöglichen, in Angstsituationen entspannter zu (re)agieren und die Angst nach und nach kleiner werden lassen.

Weil es den meisten Menschen schwerfällt, den richtigen Einstieg zu finden, habe ich mich umgeschaut und hier* einen schönen Kurs von der lieben Doris gefunden. Sie ist MBSR-Lehrerin nach Jon Kabat Zinn (und hat noch viele andere hilfreiche Qualifikationen).

MBSR steht für Mindfulness-Based-Stress-Reduction. Also achtsamkeitsbasierte Stressreduktion.

Willst du direkt von Anfang an abgeholt werden, dann ist Doris definitiv die richtige Ansprechpartnerin. Schau dich doch gerne auf ihren Seiten um und entscheide dann selbst, ob der Weg der Achtsamkeit und Meditation etwas für dich 🙂

2. Hypnose

Hypnose klingt für manch einen auch heute noch nach wunderlicher Quacksalberei.

Dabei ist sie seit 2006 als Therapieform anerkannt. Aber scheinbar nur formell, denn erstattet werden die Kosten von der Kasse leider nicht.

Hypnose ist eine Therapieform, bei der Bewusstsein und Unterbewusstsein zusammen arbeiten um so verborgenes (Trauma, unerkannte Trigger für Ängste etc.) aufzudecken und aufzulösen.

Hypnose oder Hypnotherapie bei Angststörung

Der ausgebildete Therapeut führt dich die ganze Zeit durch den hypnotischen Zustand.

Funfact: Theoretisch könnte man sagen, dass viele geführte Meditationen eigentlich eine Art Hypnose sind.

Bitte informiere dich immer gut über den behandelnden Hypnose-Therapeuten. In der Regel haben qualifizierte Hypnotherapeuten ein zusätzliches Studium, z. B. zum Psychologen, abgeschlossen.

Eine kleine Hilfestellung findest du unter diesem Link.

Ich persönlich nutze Selbsthypnose gerne über die Meditationsapp Insight Timer. Hier fand ich Dominik Kavallar, der zwar nach den allgemeinen Kriterien aus dem obigen Link, nicht offiziell anerkannt ist, jedoch mag ich seine Hypnosen trotzdem sehr.

Und ich habe ein Herz für Autodidakten, was vielleicht daran liegt, das meine Angststörung mich zu einem gemacht hat. War sie doch für etwas gut..

Dominik hat auch eine speziell für Ängste aufgezeichnete Selbsthypnose, also schau gerne mal in der App vorbei. Diese ist kostenlos und für Android und iPhone erhältlich.

Ansonsten kann es für deine Angsttherapie natürlich auch viel Sinn ergeben, dir direkt vor Ort einen Hypnose-Therapeuten zu suchen.

3. Schattenarbeit

Die Schattenarbeit nach dem schweizerischen Psychiater Carl Gustav Jung ist eine weitere Möglichkeit um bei deiner Angststörung in die richtige Richtung zu gehen.

Natürlich solltest du behutsam vorgehen und dich nicht überfordern. Schattenarbeit gehört unter anderem in die Psychotherapie, wo reflektiert damit umgegangen wird und dich jemand auffängt, wenn es dir zu viel wird.

Schattenarbeit hilft bei der Heilung einer Angststörung

Es spricht aber auch nichts dagegen, wenn du dich schonmal ein bisschen informierst und einliest.

Über deinen Schatten springen oder auch, sag mal hast du nen Schatten? Das sind geläufige Redewendungen und ich kann dir ganz klar sagen: Jepp, nen Schatten hab ich. Aber sowas von.

Schatten sind jene Persönlichkeitsanteile die wir alle haben und nur allzu gerne verdrängen.

Neid, Gier, Eifersucht, Egoismus und Wut gehören z. B. dazu. Schattenarbeit bedeutet natürlich nicht, das du alsbald all diese wunderschönen Anteile ganz offen mit dir herumträgst und zum chronischen Miesepeter wirst.

Vielmehr geht es darum, anzuerkennen und zu reflektieren. Die unterdrückten Gefühle als einen Teil von dir anzunehmen und damit in der Mitte anzukommen.

Ein enorm wichtiger Teil einer jeden Therapie.

Die meisten von uns schieben die Schatten unbewusst beiseite. Sie aufzulösen kann sehr schmerzhaft sein, aber mit Sicherheit auch einen großen Schritt, raus aus der Angst bedeuten. Du wirst dein Leben ganz anders gestalten können, wenn du deine Reaktionen auf andere Menschen verstehst, anstatt sie einfach unbewusst weiterlaufen zu lassen.

Möchtest du mehr zu den Schatten wissen, schau dir mal diesen Artikel an.

 Schattenarbeit nach dem schweizerischen Psychiater Carl Gustav Jung als alternative Behandlung bei Angststörung

Willst du etwas tiefer eintauchen, kann ich dir das ziemlich aktuelle Buch von Veit Lindau empfehlen. Das findest du hier*.

Veit besitzt die Gabe, schwierige und komplexe Themen einfach und verständlich für Jedermann aufzubereiten. Das Buch (und auch andere von ihm) ist eine klare Herzensempfehlung für alle Menschen, nicht nur für die Angsthasen.

Nimmst du die unterdrückten Schatten an und verstehst, das sie zu uns Menschen dazugehören, bist du weiser als die allermeisten. Vielleicht gelingt es dir eines Tages sogar, über deine Schatten zu lächeln. Dann hast du sie integriert und bist in deiner Mitte angekommen.

4. Onlinekurse aus den Bereichen Angstbewältigung, Persönlichkeitsentwicklung & Spiritualität

Wissen ist Macht, sagte einst Francis Bacon (ja, ich hab gegoogelt, wer das gesagt hat). Heute leben wir im Paradies des Wissens, denn es ist jederzeit für Jedermann verfügbar.

Man muss nur manchmal wissen, wo man anfängt. Welche Quelle man anzapfen kann, um für sich das Richtige mitzunehmen.

Zum einen kannst du dir natürlich Bücher kaufen und mit jedem Mal etwas dazulernen. Oder du wühlst dich durch Blogartikel (danke fürs Lesen!) und bist ebenfalls jedes Mal ein wenig schlauer.

Die Abkürzung bieten dir Online Kurse. Geballtes Wissen auf einen Schlag. Die Essenz dessen, was für dich wichtig ist.

Natürlich kosten diese ein paar Taler mehr als ein Buch. Aber es ist gut investiertes Geld, wenn man nicht auf Scharlatane hereinfällt.

Ich möchte dir im Folgenden ein paar Namen mit auf deinen Weg raus aus der Angststörung geben. Menschen, die mich beeinflusst haben und von denen ich in den letzten Jahren sehr viel lernen durfte und immer noch lerne.

Online Kurse Angststörungen

Der erste sehr spezifische Kurs, den ich dir von Herzen empfehlen möchte, ist der von Andre von Mindeed.de. Er hat auch einen grandiosen YouTube Kanal, auf dem du dir jede Woche ein neues Video zum Thema Angststörung anschauen kannst.

Da diese Videos (s)einen Schatz von Wissen widerspiegeln, kann ich dir natürlich auch seinen Onlinekurs* wärmstens empfehlen. Die Essenz, mit der du direkt losstarten kannst in deine Angstbewältigung.

Online Kurse Angststörung

Der zweite Kurs ist von Klaus Bernhardt. Vielleicht erinnerst du dich an seinen Bestseller Panikattacken und andere Angststörungen loswerden*? Bernhardt hat neben seinem ziemlich interessanten Podcast auch einen Onlinekurs erstellt, bei der du seine Methode tiefergehend erlernen kannst.

Du kannst dir das 15 minütige Einstiegs-Video hier* ja mal anschauen und dann entscheiden, ob die Bernhardt-Methode etwas für dich ist.

Spiritualität & Persönlichkeitsentwicklung

Der dritte Kurs heißt Stressmaster* und ist von Maxim Mankevich. Vielleicht sind dir sein Name oder aber die Köpfe der Genies schon bei Facebook oder Instagram über den Weg gelaufen.

Maxim verfolge ich schon viele Jahre und habe viel von ihm lernen dürfen. Er ist gefühlt die Weisheit in Person. Sein ganz persönlicher Stil Wissen zu vermitteln begeistert heute hunderttausende Menschen.

Wer Angst hat, lebt auch mit chronischem Stress. Wenn du also irgendwo anfangen willst deiner Angst in den Hintern zu treten, ist der Onlinekurs Stressmaster* sicherlich eine sehr gute Wahl und wird dein Bewusstsein auf wundervolle Weise erweitern❤️

Schlussworte

Das waren jetzt einige Dinge für deinen selbstbestimmten Weg raus aus der Angst. Ich bin so begeistert von all den Möglichkeiten, die uns aufzeigen, der Weg aus der Angst ist machbar. Aber er ist auch individuell.

Bitte respektiere und achte daher stets deine eigenen Grenzen der Belastbarkeit. Wenn du das Gefühl hast, du kannst das nicht alleine, dann mach es auch nicht. Vertraue immer auf dein Bauchgefühl!

Was die Wurzel deiner Angststörung ist, musst du alleine herausfinden und bearbeiten. Eine Psychotherapie ist eine wundervolle Möglichkeit Selbstreflexion zu erlernen, den Problemen auf den Grund zu gehen und deine fehlgeleiteten Ängste wieder unter Kontrolle zu bekommen. Aber sie ist längst nicht mehr die einzige Möglichkeit, um die Angstspirale zu durchbrechen.

Aus meiner persönlichen Sicht ist es am effektivsten, mehrere Möglichkeiten auszuschöpfen, um für dich das Beste herauszuholen.

Wenn deine Therapie dann losgeht (sofern du sie noch brauchst), startest du nicht bei 0 und die meisten Therapeuten werden sich über deinen Ehrgeiz sicherlich freuen.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg auf deinem Weg,

Janin


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisionslinks. Wenn du auf so einen Link klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich ein paar Taler (Pinke Pinke, Zaster, Geld). Für dich ändert sich dabei nichts. Du hast keine zusätzlichen Kosten. Ich danke dir für dein Vertrauen und deine Unterstützung, die du mir damit für meine Arbeit auf diesem Blog gibst ❤️


Auf dem Laufenden bleiben:

Hier bekommst du die neuesten Blogposts direkt in dein Postfach. Bis gleich 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.